In diesem Jahrhundert entstanden vielfältige Psychotherapierichtungen, die in der Vergangenheit bestrebt waren, sich gegeneinander abzugrenzen.
Inzwischen zeigt sich ein Aufeinanderzubewegen dieser Schulen. Die Einsicht setzt sich durch, daß nicht das "eine Verfahren" für die verschiedenen psychischen Störungen "das Mittel der Wahl" ist.
So geht es immer mehr um die pragmatische Frage, welches Vorgehen im konkreten Fall erfolgversprechend scheint, und nicht, welche Therapieschule die "beste" ist.
Dieser Wandel wurde und wird durch Ergebnisse der Psychotherapieforschung erzwungen ...

Wer suchet, der ...

Wo bin ich?

Startseite Tieffühler

Besucherzähler

Heute 19

Gestern 263

Seit Mai 2012 215670

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.