Hier sind die Gedanken zum Tag vom 2. Quartal, April bis Juni.

Quelle: www.gespraechemitgott.org
Inspiriert u.a. durch die Bücher „Gespräche mit Gott“, „Freundschaft mit Gott“, „Gemeinschaft mit Gott“ und „Neue Offenbarungen“ des amerikanischen Autors Neale Donald Walsch.

 

Gedanke zum Tag - 30. Juni

Ich sage euch, eine solche Erfahrung nach dem Tod, wie sie eure auf Angst gegründeten Theologien konstruiert haben, gibt es nicht.
GmG 1, Seite 73

 

Gedanke zum Tag - 29. Juni

Was hast du also jetzt vor?
Möchtest du die Theorie beweisen, dass das Leben dir selten das bringt, was du wählst?
Oder beabsichtigst du zu demonstrieren, wer-du-wirklich-bist und wer-ich-bin?
GmG 1, Seite 184

 

Gedanke zum Tag - 28. Juni

Als zweites müsst ihr wissen, dass alle Zustände vorübergehend sind.
GmG 1, Seite 128

 

Gedanke zum Tag - 27. Juni

Es gibt keine Zufälle im Universum.
GmG 1, Seite 98

 

Gedanke zum Tag - 26. Juni

Hört mich überall. Wisst einfach: Wann immer ihr eine Frage habt, habe ich sie bereits beantwortet. Öffnet dann die Augen für eure Welt.
GmG 1, Seite 313

 

Gedanke zum Tag - 25. Juni

Wird die Welt viele Stimmen brauchen, welche die Worte der Wahrheit und Heilung verkünden, nach denen sich die Abermillionen sehnen. Und die Welt vieler Herzen bedürfen, die sich vereinen, um die Arbeit der Seele zu leisten und die darauf vorbereitet sind, die Arbeit Gottes zu tun.
Kannst du ehrlich behaupten, daß du dir dessen nicht bewusst bist?
GmG 1, Seite 221

 

Gedanke zum Tag - 24. Juni

Die Ehe ist ein Sakrament.
Aber nicht aufgrund ihrer geheiligten Verpflichtungen, sondern wegen der unvergleichlichen Gelegenheit, die sie bietet.
GmG 1, Seite 212

 

Gedanke zum Tag - 23. Juni

Keine Entscheidung bedeutet auch eine Entscheidung.
GmG 1, Seite 87

 

Gedanke zum Tag - 22. Juni

Ich sage dir, du kannst mit mir reden wie mit deinem besten Kumpel.
GmG 1, Seite 102

 

Gedanke zum Tag - 21. Juni

Ich werde zu euch sprechen, wenn ihr zuhört. Ich werde zu euch kommen, wenn ihr mich einladet.
Ich werde euch dann zeigen, dass ich immer da war. Überall.
GmG 1, Seite 99

 

Gedanke zum Tag - 20. Juni

Ihr findet euer Heil nicht in der Aktion des anderen, sondern in eurer Reaktion.
GmG 1, Seite 196

 

Gedanke zum Tag - 19. Juni

Das Sich-Sorgen ist so ungefähr die schlimmste Form mentaler Aktivität, die es gibt - neben dem Hass, dem eine zutiefst selbstzerstörerische Wirkung innewohnt.
Sich-Sorgen und Sich-Beunruhigen sind sinnlos, vergeudete mentale Energie.
GmG 1, Seite 282

 

Gedanke zum Tag - 18. Juni

Vom höchsten Berggipfel ist sie herausgeschrien worden, am allertiefsten Ort wurde ihr Wispern vernommen.
Durch die Korridore jedweder menschlicher Erfahrung hallte diese Wahrheit wider: Liebe ist die Antwort.
GmG 1, Seite 98

 

Gedanke zum Tag - 17. Juni

Ich will für dich das, was du für dich willst - nicht mehr und nicht weniger.
Ich sitze nicht hier herum und beurteile Bitte um Bitte dahingehend, dass sie dir gewährt werden soll oder nicht.
Mein Gesetz beruht auf Ursache und Wirkung und nicht auf "Wir werden mal sehen".
GmG 1, Seite 182

 

Gedanke zum Tag - 16. Juni

Du kannst diese gegenwärtigen Bedingungen und Umstände als das definieren, was sie in Wirklichkeit sind: vorläufig und vorübergehend.
GmG 1, Seite 180

 

Gedanke zum Tag - 15. Juni

Das ist keine Frage des Lernens, sondern des Erinnerns.
GmG 1, Seite 77

 

Gedanke zum Tag - 14. Juni

Jeder menschliche Gedanke und jede menschliche Handlung gründet sich entweder auf Liebe oder auf Angst.
GmG 1, Seite 38

 

Gedanke zum Tag - 13. Juni

Dann fang sofort an, es dir vorzustellen, wie es deinem Wunsch nach sein soll - und begib dich in diese Projektion hinein.
Überprüfe jeden Gedanken, jedes Wort und jede Handlung, die sich nicht in Einklang damit befinden, und entferne dich von diesen.
GmG 1, Seite 78

 

Gedanke zum Tag - 12. Juni

Tausende von Jahren haben die Leute den Versprechen Gottes nicht geglaubt - und zwar aus dem außergewöhnlichsten Grund: Sie waren zu gut, um wahr zu sein.
GmG 1, Seite 78

 

Gedanke zum Tag - 11. Juni

An erster Stelle muss also die Beziehung zu eurem Selbst stehen.
GmG 1, Seite 195

 

Gedanke zum Tag - 10. Juni

Wenn du Gott im voraus für das dankst, was du deiner Wahl nach in deiner Realität erfahren möchtest, dann anerkennst du in Wirklichkeit, dass es vorhanden ist - in Wirklichkeit.
GmG 1, Seite 31

 

Gedanke zum Tag - 09. Juni

Ich sage dir: Du selbst machst dir deine Regeln. Du selbst legst die Richtlinien fest.
Und du selbst entscheidest, wie gut du etwas gemacht hast; wie gut du vorankommst.
GmG 1, Seite 74

 

Gedanke zum Tag - 08. Juni

Ich lasse dir die genau richtigen Gedanken, Worte oder Gefühle zukommen, in jedem beliebigen Moment, für den jeweils genau richtigen Zweck, und bediene mich dabei eines oder mehrerer Mittel.
GmG 1, Seite 24

 

Gedanke zum Tag - 07. Juni

Die Welt ist in den derzeitigen Zustand geraten, weil sie von Schlafwandlern bevölkert ist.
GmG 1, Seite 287

 

Gedanke zum Tag - 06. Juni

Aus diesem Grund kommuniziere ich nicht nur mit Worten.
Tatsächlich tue ich das ziemlich selten.
Meine üblichste Kommunikationsform ist das Gefühl.
GmG 1, Seite 20

 

Gedanke zum Tag - 05. Juni

Wenn du glaubst, dass Gott ein allmächtiges Wesen ist, das alle Gebete hört und zu einigen "ja", zu anderen "nein" und zum Rest "vielleicht, aber nicht jetzt" sagt, dann irrst du dich.
An welche Faustregel würde sich Gott denn bei seiner Entscheidung halten?
GmG 1, Seite 34

 

Gedanke zum Tag - 04. Juni

Furcht und Angst sind am anderen Ende der Liebe angesiedelt. Das ist die primäre Polarität.
GmG 1, Seite 97

 

Gedanke zum Tag - 03. Juni

Schuldgefühle sind eine erlernte Reaktion.
GmG 1, Seite 184

 

Gedanke zum Tag - 02. Juni

Die meisten Menschen gehen Beziehungen ein, indem sie mit einem Auge auf das schielen, was sich aus ihnen herausholen läßt, statt daran zu denken, was in sie investiert werden kann.
GmG 1, Seite 189

 

Gedanke zum Tag - 01. Juni

Das liegt am Wesen der Worte.
Sie sind nichts weiter als Äußerungen: Geräusche, die für Gefühle, Gedanken und Erfahrungen stehen. Sie sind Symbole, Zeichen, Erkennungszeichen.
Sie sind nicht die Wahrheit. Sie sind nicht wirklich, nicht wahrhaftig.
GmG 1, Seite 21


Gedanke zum Tag - 31. Mai

Deine erste Natur ist die bedingungslose Liebe.
Deine zweite Natur ist die ständige bewusste Wahl, wie du deiner ersten, deiner wahren Natur Ausdruck verleihen willst.
GmG 1, Seite 126

 

Gedanke zum Tag - 30. Mai

Und so gab ich all den zahllosen Teilen meiner selbst (allen meinen Geist-Kindern) die gleiche Macht zu erschaffen, die ich als Ganzes besitze.
GmG 1, Seite 52

 

Gedanke zum Tag - 29. Mai

Meine Boten wurden sämtlich verunglimpft. Statt Ruhm und Ehre zu erlangen, mussten sie schmachvolle Erniedrigungen und Herzenspein erdulden.
Bist du dazu bereit? Schmerzt dein Herz danach, die Wahrheit über mich zu erzählen?
GmG 1, Seite 223

 

Gedanke zum Tag - 28. Mai

Ihr seid hierhergekommen, um einen individuellen Plan für eure eigene Rettung auszuarbeiten.
Doch diese Rettung bedeutet nicht, dass ihr euch vor den Fallstricken des Teufels rettet.
So etwas wie den Teufel gibt es nicht, ebensowenig wie die Hölle.
Ihr rettet euch selbst vor der Leere der Nichtverwirklichung.
GmG 1, Seite 88

 

Gedanke zum Tag - 27. Mai

Also, tu mir einen Gefallen und versuch nicht, mir Grenzen aufzuerlegen.
Und tu dir übrigens diesen Gefallen ebenfalls.
GmG 1, Seite 140

 

Gedanke zum Tag - 26. Mai

Wenn ihr euch für die Handlung entscheidet, die euch die Liebe eingibt, werdet ihr mehr als nur überleben, als nur gewinnen, als nur Erfolg haben.
Dann werdet ihr in ganzer Herrlichkeit erfahren, wer-ihr-wirklich-seid und wer ihr sein könnt.
GmG 1, Seite 43

 

Gedanke zum Tag - 25. Mai

Es gibt nichts, was du nicht sein kannst; es gibt nichts, was du nicht tun kannst; es gibt nichts, was du nicht haben kannst.
Das klingt ja so, als würdest du goldene Berge oder das Blaue vom Himmel versprechen.

Was für eine andere Art von Versprechen soll Gott denn deinem Wunsch nach machen?
GmG 1, Seite 78

 

Gedanke zum Tag - 24. Mai

Denn ihr seid die Schöpfer eurer Realität, und das Leben kann sich euch auf keine andere Weise zeigen als auf die, wie ihr denkt, dass es dies tun wird.
GmG 1, Seite 90

 

Gedanke zum Tag - 23. Mai

Aber zerstört um Himmels willen die sexuelle Unschuld, das Vergnügen und die Reinheit des Spaßes und der Freude nicht dadurch, dass ihr den Sex mißbraucht.
Setzt ihn nicht aus Machtgründen oder für verborgene Zwecke ein, zur Befriedigung des Egos oder um jemanden zu beherrschen; nicht für irgendwelche anderen Zwecke außer denen der geschenkten und miteinander geteilten reinsten Freude und höchsten Ekstase - die Liebe.
GmG 1, Seite 306

 

Gedanke zum Tag - 22. Mai

Wenn du die Evolution wählst - die Evolution deiner Seele -, ...
(GmG 1, Seite 257)


Gedanke zum Tag - 21. Mai

Die Arbeit der Seele besteht darin, dass sie dich aufweckt.
Die Arbeit Gottes besteht darin, auch alle anderen aufzuwecken.
GmG 1, Seite 219

 

Gedanke zum Tag - 20. Mai

Aber richte nicht und verdamme nicht, denn du weißt nicht, warum etwas geschieht oder zu welchem Zweck.
GmG 1, Seite 70

 

Gedanke zum Tag - 19. Mai

Wende dich als erstes deinem allerhöchsten Gedanken über dich selbst zu.
Stell dir das Ich vor, das du wärest, wenn du diesen Gedanken jeden Tag lebtest.
GmG 1, Seite 124

 

Gedanke zum Tag - 18. Mai

Wir würden es nie wagen, sie alle zu bewältigen, weil uns dann nichts mehr zu tun übrig bliebe.
GmG 1, Seite 84

 

Gedanke zum Tag - 17. Mai

Ich habe nie ein "richtig" oder "falsch", ein "tu das" oder "tu das nicht" festgelegt.
Hätte ich das getan, so wärt ihr von mir eures größten Geschenks beraubt worden - der Gelegenheit zu tun, wie es euch gefällt, und die Ergebnisse davon zu erfahren.
GmG 1, Seite 71

 

Gedanke zum Tag - 16. Mai

Nun, wenn Gott dich nicht inspirieren kann, wer zur Hölle dann?
GmG 1, Seite 140

 

Gedanke zum Tag - 15. Mai

Lauscht in der Wahrheit eurer Seele, in den Gefühlen eures Herzens, in der Stille eures Geistes auf mich.
GmG 1, Seite 313

 

Gedanke zum Tag - 14. Mai

Möchtest du wirklich, dass dein Leben "abhebt"?
Dann verändere deine Vorstellung davon, von dir selbst.
Denke, sprich und handle als der Gott, der du bist.
GmG 1, Seite 123

 

Gedanke zum Tag - 13. Mai

Liebe ist die höchste, letztendliche Energie. Das Alles.
Das Gefühl der Liebe ist eure Erfahrung von Gott.
GmG 1, Seite 96

 

Gedanke zum Tag - 12. Mai

Denn jeder gegebene Umstand ist ein Geschenk, und in jeder Erfahrung liegt ein Schatz verborgen.
GmG 1, Seite 63

 

Gedanke zum Tag - 11. Mai

In diesem Sinn ist dein Wille für dich Gottes Wille für dich.
GmG 1, Seite 34

 

Gedanke zum Tag - 10. Mai

Denn wenn ihr Gott gleichgestellt seid, dann bedeutet das, dass euch nichts getan und alles von Euch erschaffen wird.
Dann kann es keine Opfer und Schurken mehr geben - nur noch des Ergebnis eures Gedankens in bezug auf etwas.
GmG 1, Seite 122

 

Gedanke zum Tag - 09. Mai

Verdammt daher nicht all das, was ihr in dieser Welt als schlecht anseht.
Fragt euch vielmehr selbst, was ihr daran als schlecht verurteilt, und was, wenn überhaupt, ihr tun wollt, um es zu ändern.
GmG 1, Seite 61

 

Gedanke zum Tag - 08. Mai

Ihr könnt nicht fehlgehen. Das gehört nicht zum Plan. Es gibt keine Möglichkeit, nicht dorthin zu kommen, wohin ihr unterwegs seid. Es gibt keine Möglichkeit, euer Ziel zu verfehlen. Wenn Gott euer Ziel ist, dann habt ihr Glück, weil Gott so groß ist, dass ihr ihn nicht verfehlen könnt.
GmG 1, Seite 141

 

Gedanke zum Tag - 07. Mai

Manche - was heißt manche, die meisten - Leute mögen es nicht, wachgerüttelt zu werden.
Sie wollen lieber weiterschlafen.
GmG 1, Seite 287

 

Gedanke zum Tag - 06. Mai

Hinter allem existiert eine göttliche Absicht und daher existiert eine göttliche Präsenz in allem.
GmG 1, Seite 101

 

Gedanke zum Tag - 05. Mai

Meine Botschaften kommen in hunderterlei Formen, in tausenden von Momenten, über eine Million Jahre hinweg.
Ihr könnt sie nicht überhören, wenn ihr euch konzentriert.
Ihr könnt sie nicht ignorieren, wenn ihr sie einmal wirklich vernommen habt.
GmG 1, Seite 24


Gedanke zum Tag - 04. Mai

Warum erkennst du die Wahrheit nicht einfach an, wenn du sie hörst, und gehst auf sie zu?
GmG 1, Seite 184

 

Gedanke zum Tag - 03. Mai

Warum solltest du mit Gott reden, wenn du glaubst, in allem recht zu haben?
GmG 1, Seite 26

 

Gedanke zum Tag - 02. Mai

Eure Welt befände sich nicht in ihrem gegenwärtigen Zustand, wenn ihr ganz einfach auf eure Erfahrung gehört hättet.
Die Folge eures Nicht-Hörens auf eure Erfahrung ist, dass ihr sie stets von neuem durchlebt.
GmG 1, Seite 2

 

Gedanke zum Tag - 01. Mai

Doch der Sinn und Zweck einer Beziehung besteht nicht darin, dass ihr eine andere Person habt, die euch vervollständigt, sondern darin, dass ihr mit dieser anderen Person eure Vollständigkeit teilen könnt.
GmG 1, Seite 190

 

Gedanke zum Tag - 30. April

Meine Lehrer verkündeten sämtlich die gleiche Botschaft.
Und diese lautete nicht "ich bin heiliger als ihr", sondern "ihr seid so heilig, wie ich es bin".
GmG 1, Seite 195

 

Gedanke zum Tag - 29. April

Ist euch nicht gestattet, alles zu erfahren? Die Tränen, die Freude, den Schmerz, das Glück, den Überschwang, die massive Depression, den Gewinn, den Verlust, das Schicksal?
Was gibt es noch mehr?
GmG 1, Seite 240

 

Gedanke zum Tag - 28. April

Ihr habt ein Recht auf eure Freude, ... Strebt nach dieser Freude! Findet sie!
GmG 1, Seite 279

 

Gedanke zum Tag - 27. April

Nur wenn ihr sagt: "Ich habe das getan", könnt ihr die Macht finden, es zu ändern.
GmG 1, Seite 66

 

Gedanke zum Tag - 26. April

Im Augenblick eurer totalen Erkenntnis (ein Augenblick, der jederzeit eintreten kann) werdet auch ihr so empfinden, wie ich immerwährend fühle: absolut freudig, hebend, akzeptierend, segnend und dankbar.
Das sind die fünf Einstellungen Gottes, ...
GmG 1, Seite 109

 

Gedanke zum Tag - 25. April

Reißt nicht das Haus ein, aber prüft jeden Baustein und ersetzt jeden, der zerbrochen zu sein scheint und das Gebäude nicht länger zu stützen vermag.
GmG 1, Seite 103

 

Gedanke zum Tag - 24. April

Sex ist eine außergewöhnliche Ausdrucksform von Liebe - Liebe zu einer anderen Person, Liebe zum Selbst, Liebe zum Leben.
Daher solltet ihr ihn lieben!
GmG 1, Seite 310

 

Gedanke zum Tag - 23. April

So etwas wie karmische Schuld gibt es nicht.
GmG 1, Seite 304

 

Gedanke zum Tag - 22. April

Es ist wahr, dass, wenn ihr über einen langen Zeitraum hinweg bestimmte Seinszustände erreicht, sich der weltliche Erfolg bei dem, was ihr tut, nur äußerst schwer vermeiden lässt.
GmG 1, Seite 265

 

Gedanke zum Tag - 21. April

Denn beides ist das Ziel und die Herrlichkeit Gottes: dass er keine Diener mehr hat und dass alle Gott nicht als das Unerreichbare, sondern als das Unausweichliche erkennen.
GmG 1, Seite 178

 

Gedanke zum Tag - 20. April

Du kannst dich nicht selbst belügen. Dein Geist kennt die Wahrheit deiner Gedanken.
GmG 1, Seite 32

 

Gedanke zum Tag - 19. April

Angst ist das Gegenteil von allem, was-ihr-seid, ...
GmG 1, Seite 282

 

Gedanke zum Tag - 18. April

Ich werde euch nicht verlassen, ich kann euch nicht verlassen, denn ihr seid meine Schöpfung und mein Werk, meine Tochter und mein Sohn, mein Zweck und mein Ziel und mein Selbst.
Daher ruft mich an, wo immer und wann immer ihr vom Frieden, der ich bin, getrennt seid.
GmG 1, Seite 314

 

Gedanke zum Tag - 17. April

Da gibt es jene, die sagen, dass ihr alle irdischen Leidenschaften überwinden müsst, um Gott zu erkennen.
Doch es reicht aus, sie zu verstehen und zu akzeptieren.
Etwas, dem ihr euch widersetzt, das bleibt bestehen.
Das, was ihr anschaut, das verschwindet.
GmG 1, Seite 158

 

Gedanke zum Tag - 16. April

Gott existiert in der Traurigkeit und im Lachen, im Bitteren und im Süßen.
GmG 1, Seite 101

 

Gedanke zum Tag - 15. April

Wahre Meister haben die Wahl getroffen, ein Leben zu schaffen, nicht einen Lebensunterhalt.
GmG 1, Seite 265

 

Gedanke zum Tag - 14. April

Es gibt nur das, was euch dient und was euch nicht dient.
"Richtig" und "falsch" sind relative Begriffe, und in diesem Sinn benutze ich sie, falls überhaupt.
GmG 1, Seite 247

 

Gedanke zum Tag - 13. April

Ihr müsst über Beziehungen nichts lernen.
Ihr braucht nur das zu demonstrieren, was ihr bereits wisst.
GmG 1, Seite 187

 

Gedanke zum Tag - 12. April

Der Grund, warum der wahre Meister sich nicht beklagt, ist der, dass er nicht leidet, sondern lediglich gewisse Umstände erfährt, die ihr als unerträglich bezeichnen würdet.
GmG 1, Seite 167

 

Gedanke zum Tag - 11. April

Wir sehen, dass Gott bereits alles, was existiert, erschaffen hat, und wir finden in der Perfektion dieser Tatsache zur Entspannung. Es gibt keine Notwendigkeit, irgendetwas von uns selbst aus zu erschaffen.

Auf dieser Ebene fangen wir damit an, den Himmel auf Erden zu erfahren, und unsere wahre und perfekteste Zukunft entfaltet sich durch den Königsweg des Augenblicks im Hier und Jetzt.

Es ist unausweichlich.

Zu dieser Stufe der menschlichen Evolution solch einen Zustand zu erreichen ist rar.
Doch ist er unsere letztendliche Bestimmung.

 

Gedanke zum Tag - 10. April

Nennt ein Ding nicht Unglück oder freudiges Ereignis, solange ihr nicht entschieden oder beobachtet habt, wie es genutzt wird.
GmG 1, Seite 62

 

Gedanke zum Tag - 09. April

Ihr habt die Wahl, eine Person zu sein, wie sie sich einfach aus den Ereignissen heraus ergibt, oder eine, die das ist, was sie angesichts der Ereignisse zu sein und zu tun entschieden hat.
GmG 1, Seite 188

 

Gedanke zum Tag - 08. April

Jedem Gebet - jedem Gedanken, jeder Aussage, jedem Gefühl - wohnt eine schöpferische Kraft inne.
In dem Maße, wie es aus ganzem Herzen als Wahrheit erachtet wird, wird es sich auch in deiner Erfahrungswelt manifestieren.
GmG 1, Seite 33

 

Gedanke zum Tag - 07. April

Manchmal muss man eine Person, die tief schläft, etwas unsanfter wecken.
GmG 1, Seite 287

 

Gedanke zum Tag - 06. April

Ihr befindet euch daher im Prozess der Selbst-Erfahrung, indem ihr euch selbst in jedem einzelnen Moment neu erschafft. So wie auch ich dies tue - durch euch.
GmG 1, Seite 122

 

Gedanke zum Tag - 05. April

Das ist die große Aufgabe, die viele Leben in Anspruch nimmt, denn ihr neigt zu einem allzu raschen Urteil und nennt etwas "falsch" oder "schlecht" oder "nicht ausreichend", statt das zu segnen, was ihr nicht wählt.
GmG 1, Seite 135

 

Gedanke zum Tag - 04. April

Ihr habt keine Verpflichtung in einer Beziehung. Ihr habt nur Gelegenheiten.
Die Gelegenheit, nicht die Verpflichtung, ist der Eckstein der Religion, die Grundlage aller Spiritualität.
Solange ihr das umgekehrt seht, werdet ihr den Kern der Sache nicht begreifen.
GmG 1, Seite 211

 

Gedanke zum Tag - 03. April

Meinst du, Gott freut sich nicht über einen guten Witz?
Glaubst du zu wissen, dass Gott keinen Humor hat?
Ich sage dir, Gott hat den Humor erfunden.
GmG 1, Seite 102

 

Gedanke zum Tag - 02. April

Dein letztendliches Glück ist unausweichlich.
Du kannst nicht nicht "erlöst" werden.
Es gibt keine Hölle außer der, dass du dies nicht weißt.
GmG 1, Seite 178

 

Gedanke zum Tag - 01. April

Und so gab ich all den zahllosen Teilen meiner selbst (allen meinen Geist-Kindern) die gleiche Macht zu erschaffen, die ich als Ganzes besitze.
GmG 1, Seite 52

Wo bin ich?

Wer suchet, der ...

Besucherzähler

Heute 66

Gestern 65

Seit Mai 2012 142333

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok